• Ski-Club Sundern

Titelkämpfe

Aktualisiert: 21. Dez 2020

Chanelle Rilling ist deutsche Meisterin, Collin Rilling ist Vizeweltmeister im Skate Cross

Inline Alpine: Titelkämpfe im Sauerland / Europameisterschaft in Villablino (Spanien)




Bei den deutschen Meisterschaften im lnline-Alpin-Riesen-Slalom hat Chanelle Rilling (14 J.) vom Skiclub Sundern den Titel bei den Schülerinnen geholt. Ihr Bruder Collin (14 J.) wurde vierter, ebenfalls bei den Schülern. Im Slalom belegten Chanelle und Collin die Plätze sechs und sieben.

Die Meisterschaften wurden bei besten spätsommerlichen Bedingungen im Luftkurort Oberhundem bei Olpe ausgetragen.

Die Rennen fanden auf der Weltmeisterschaftsstrecke von 2014 statt, welche mit elf Prozent Gefälle und inzwischen relativ beanspruchtem Belag höchste Ansprüche an die Rennläufer stellte.

Im Riesen-Slalom zeigten die beiden Sunderaner Skater ihre derzeit hervorragende Form. Chanelle gewann bei den Schülerinnen mit gutem Vorsprung. Collin lag nach dem ersten Durchgang auf noch auf Position sieben und arbeitete sich im zweiten Durchgang auf Platz vier vor. Auf der Riesenslalomstrecke wurden auf 500 Metern Länge und zehn Prozent Durchschnittsgefälle nur 26 Tore gesetzt. Damit wurde der vorgegebene Maximalabstand von 15 Metern zwischen den Toren gerade so eigehalten. Der Lauf wurde hierdurch sehr schnell. Die besten Läufer erzielten Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 55 km/h.

Die Hälfte der Läufer schied, teilweise mit schlimmen Stürzen, aus.

Im Slalom am Vortrag merkte man beiden Sportlern doch die lange Saison mit Wettkämpfen in ganz Europa an. Mitte August fanden im spanischen Villablino die Europameisterschaften im Inline-Alpine-Slalom statt. Zudem veranstaltete der Weltverband die Weltmeisterschaft im Skate Cross, wobei in den Kinderklassen ein inoffizieller Meistertitel vergeben wurde.

Im Parallelslalom der Schüler/innen belegten Chanelle und Collin die Plätze 9 und 17. Wobei Chanelle im Viertelfinale knapp (0,2 Sekunden) gegen die spätere Vizeeuropameisterin aus Spanien verlor. In der Einzeleuropameisterschaft belegte Collin den 21 Platz, Chanelle schied im 2. Lauf auf Platz fünf liegend am dritten Tor vor dem Ziel durch einen Sturz aus.



An den Skate Cross Wettbewerben nahm nur Collin teil. Nach den Qualifikationsrennen wurden Viertel-/Halb- und Finale ausgefahren. Beim Skate Cross wurde über mehrere Hindernisse durch die spanische Stadt gefahren. Dabei waren Rampen bis zu drei Metern Höhe zu absolvieren, die nicht nur Mut, sondern auch Geschicklichkeit der Sportler verlangten.

Am späten Abend, gegen 22:30 Uhr, konnte Collin seinen Vizeweltmeistertitel der Kinder einfahren.



29 Ansichten0 Kommentare